Bauarbeiten am Bühlrückentunnel
Bauarbeiten am Bühlrückentunnel
Heimatgruppe Niederschelden
Heimatgruppe Niederschelden

Neugestaltung der Schelder "Schossi"

Siegtalstraße symbolisch übergeben: Schelder "Schossi" glänzt nach Umbau

Der Umbau der "Schossi" in der Niederscheldener Ortsmitte ist abgeschlossen, Bürgermeister Steffen Mues und Amtskollege Maik Köhler aus dem benachbarten Kirchen haben  am 29. Mai 2020 die Siegtalstraße symbolisch an die Anwohner übergeben. Vertreterinnen und Vertreter der "Interessengemeinschaft Schelder Schossi" waren bei der Übergabe dabei - in einheitlichen T-Shirts unter dem Motto "Mir sin gern om Schossi". Für den Verkehr ist die Straße wie auch die Siegbrücke bereits seit rund zwei Wochen wieder geöffnet.

 

"Unser Ziel war es, die Ortsmitte städtebaulich zu modernisieren. Ich freue mich, dass der Umbau gelungen ist und die ‚Schelder Schossi‘ als gewachsene, zentrale Geschäftsstraße so aufgewertet wurde", sagte Bürgermeister Steffen Mues. "Die größte Herausforderung bei dieser Baustelle waren sicher die zum Teil sehr beengten Platzverhältnisse wie auch das Bauen unter Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs während der gesamten Bauzeit." Im Auftrag der städtischen Straßen- und Verkehrsabteilung hat die "Schossi" in den vergangenen Monaten von der Siegbrücke bis zu den Einmündungen in die Straßen "Zeil" und "Auf der Burg" einen kompletten Facelift erhalten: eine schmalere Fahrbahn, die mit Verengungen zurückgebaut wurde, breitere Bürgersteige mit Natursteinpflaster, die für Menschen mit Handicap gut begehbar sind. 14 neu gepflanzte Zierkirschen verstärken den Alleecharakter.

 

Auf beiden Fahrseiten entstanden Parkstreifen mit Natursteinpflaster ähnlich den Parkbuchten der Sandstraße. Zwei neue, barrierefreie Bushäuschen mit taktilem Leitsystem, Zebrastreifen, neue Sitzbänke und Fahrradbügel werten den Außenbereich weiter auf. Rund 1.250 Kubikmeter Schotter für die neuen Gehwege, Parkbereiche und die Fahrbahn sowie mehr als 2.000 Quadratmeter Beton- und Natursteinpflaster wurden verbaut. In den kommenden Tagen folgen noch letzte Markierungsarbeiten durch das bauausführende Unternehmen Heinrich Weber. Bevor es an die Sanierung und den Umbau ging, erneuerte der städtische Entsorgungsbetrieb ESi unter anderem 32 Hausanschlussleitungen und vier Schachtbauwerke in der Fahrbahn.

 

Insgesamt entstanden rund 1,65 Millionen Gesamtkosten für den Straßenumbau, davon sind 60 Prozent Fördermittel. Auch die Siegbrücke wurde saniert, hier fielen rund 1,5 Millionen Euro an Baukosten an. Da die Landesgrenze zu Rheinland-Pflanz genau in der Brückenmitte verläuft, war die Brückenerneuerung eine Gemeinschaftaufgabe von Stadt Siegen und dem Landesbetrieb Mobilität in Diez. Alle Brückenteile wurden saniert, die Brückenlager ausgetauscht, der Fahrbahnbelag, die Gehwege und das Brückengeländer neu gebaut. Im Rückblick dankte Bürgermeister Mues der "Interessengemeinschaft Schelder Schossi" sowie den Geschäftsleuten und Hauseigentümern "für das gute Miteinander von Anfang an". 

[Presseinformation der Stadt Siegen vom 29. Mai 2020]

Bürgermeister Steffen Mues und Amtskollege Maik Köhler aus Kirchen übergaben heute symbolisch mit der "Interessengemeinschaft Schelder Schossi" die neue Ortsdurchfahrt in Niederschelden. (Foto: Stadt Siegen) Bürgermeister Steffen Mues und Amtskollege Maik Köhler aus Kirchen übergaben heute symbolisch mit der "Interessengemeinschaft Schelder Schossi" die neue Ortsdurchfahrt in Niederschelden. (Foto: Stadt Siegen)

Über die endgültige Fertigstellung und Freigabe der Geschäftsstraße "Schossi" in Niederschelden letzte Woche freuen sich die Geschäftsleute und Heimatfreunde ganz besonders, haben sie doch im Rahmen der "Interessengemeinschaft Schelder Schossi" die Baumaßnahme von Beginn an beratend begleitet. Das Foto zeigt Mitglieder der Werbegemeinschaft und der Heimatgruppe auf dem Inseldorfweg unmittelbar angrenzend an die Geschäftsstraße, welcher als naturnaher Wander- und Radweg eine tolle Ergänzung zum "Schossi" darstellt.

Die eigens präsentierten neuen T-shirts "Mir sin gern om Schossi" können im übrigen bei der Heimatgruppe Niederschelden bestellt bzw. erworben werden ...

"Schossi" in neuem Glanz

Am 21. August 2018 gab Bürgermeister Steffen Mues zusammen mit den örtlich Beteiligten den Startschuss für die Erneuerung der Siegtalstraße in Niederschelden-Mitte. Dieser Abschnitt ist den Scheldern unter dem historischen Begriff „Schossi“ geläufig.

Nachdem die HTS Siegen-Süd mit Anbindung von Niederschelden und Niederschelderhütte fertiggestellt und eröffnet wurde, bestand für die „Schossi“ als Geschäftsstraße Handlungsbedarf. Nach verschiedenen anfänglichen Problemen konnte der Bürgermeister Mitte 2018 Vollzug melden.  Die anstehende Baumaßnahme sollte in den nächsten 15 Monaten umgesetzt werden.

Am Ende des Jahres 2019 kann festgestellt werden, dass die geplante Bauzeit nahezu exakt eingehalten wurde. Dies war vor allem für die dortigen Geschäftsinhaber sowie die Anwohner enorm wichtig. Sowohl die Gehwege als auch die Fahrbahn (bis auf die Abschlussbeschichtung) sind fast fertig. Die Straßenbaumaßnahme insgesamt beinhaltet folgende Schwerpunkte:

  • Neue 6 Meter breite Fahrbahn.
  • 38 Stellplätze.
  • 14 neue Bäume wurden gepflanzt.
  • Die Gesamtkosten für den Straßenbau, den Kanal sowie den Brückenbau liegen bei rund 3,4 Millionen Euro.

Die Gehwege sind mit einem Betonsteinpflaster mit Granitvorsatz verlegt worden. Als Abgrenzung zu den Häusern liegt ein Natursteinband aus Granitpflaster mit einer Breite von zirka 0,50 m. Die Parkplätze wurden mit einem Granitgroßpflaster ausgepflastert, der Bereich der privaten Zufahrten zur besseren Unterscheidung in dem gleichen Pflaster wie die Gehwege. Im Vorgriff zu der Straßenbaumaßnahme hatte die SVB (Siegener Versorgungsbetriebe) die Gas- und Wasserleitungen erneuert. Das Stromnetz wurde durch die Westnetz optimiert. Schließlich ist in Regie des Entsorgungsbetriebs die Erneuerung der betroffenen Hausanschlüsse erfolgt.

 

Nunmehr steht zum Abschluss noch die Fertigstellung der angrenzenden Brücke an, womit im Frühjahr 2020 gerechnet werden kann. Dann wird auch der Gegenverkehr wieder für die Straße freigegeben und es findet eine feierliche offizielle Eröffnung der neuen Straße statt. Wie sich die Neugestaltung bereits jetzt positiv auf das Erscheinungsbild des "Schossi" auswirkt, konnte anlässlich des Adventsmarktes auf der Burg Ende November bewundert werden. Umrahmt von einer gelungenen Weihnachtsbeleuchtung ergab sich ein eindrucksvolles Bild, wie die Fotoaufnahmen zeigen.

 

So können wir ab 2020 mehr denn je sagen: "Mir sin gern om Schossi!".

Am 21. August 2018 gab Bürgermeister Steffen Mues zusammen mit den örtlich Beteiligten den Startschuss für die Erneuerung der Siegtalstraße in Niederschelden-Mitte. Dieser Abschnitt ist den Scheldern unter dem historischen Begriff "Schossi" geläufig.

 

Nachdem die HTS Siegen-Süd mit Anbindung von Niederschelden und Niederschelderhütte fertiggestellt und eröffnet wurde, bestand für die "Schossi" als Geschäftsstraße Handlungsbedarf. Nach verschiedenen Problemen im Jahr 2016 (Klassifizierung weg von einer Bundesstraße, Aufhebung eines alten Bebauungsplanes und Beantragung notwendiger Fördermittel) konnte der Bürgermeister jetzt Vollzug melden.

1,7 Mio. nimmt die Stadt Siegen in die Hand, um die Fahrbahn und die Gehwege neu auszubauen bzw. zu gestalten. Davon hat das Land NRW 60 % als zuschussfähig anerkannt. Bereits abgeschlossen wurden in den letzten Monaten die Erneuerung von Grundleitungen durch die Siegener Versorgungsbetriebe sowie den Entsorgungsbetrieb der Stadt Siegen für über eine halbe Million  Euro. In den nächsten 15 Monaten wird soll die Gesamtmaßnahme umgesetzt werden.

Diese für Niederschelden wichtige Baumaßnahme wurde von Beginn an durch die eigens von Eigentümern und Geschäftsinhabern gegründete "Interessengemeinschaft Schelder Schossi" begleitet, so dass die Stadt Siegen bei ihren Planungen wichtige Gesprächspartner vor Ort hatte. Die daraus resultierende gute Zusammenarbeit soll auch während der Bauphase weiter aufrechterhalten werden. 

Vertreter der Stadt Siegen und der Politik, der IG Schelder Schossi und der Heimatgruppe beim Aufstellen der ersten Baustellenbanner
Schelder "Schossi" um 1930
Heimat. Niederschelden

Hier finden Sie das Heimatmuseum:

Auf der Burg 15
57080 Siegen

Kontakt

Rufen Sie uns unter

+49 271 352405 +49 271 352405

an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

info[at]heimatgruppe-niederschelden.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimatgruppe Niederschelden